4. Januar 2012

"Fristende" von Matthias Czarnetzki

Eine Science Fiction-Geschichte: Sozialverträgliches Frühableben begann als Unwort des Jahres und wurde zum staatlich regulierten Instrument gegen Überbevölkerung, Hunger und Armut.

Dreißig Jahre. Nicht weniger - und mehr nur für den, der es sich leisten kann. Gestern war Franks dreißigster Geburtstag. Und heute ist der Tag, an dem er stirbt.

Lesermeinung: Mit einer solchen Spannung hat der Autor die Geschichte aufgebaut und beendet, dass es einem den Atem verschlägt. Anschaulich, bildlich und so real, obwohl doch Science Fiction.

"Fristende" im Kindle-Shop

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen