22. Mai 2014

"SIZILIEN - Die wahre Kunst des Kochens" von Barbara Reishofer

Authentische italienische Küche – liebevoll verpackt. Egal ob Sie in kulinarischen Urlaubserinnerungen schwelgen oder Lust auf die echte sizilianische Küche haben - dieses Buch enthält 105 Rezepte direkt aus Sizilien und viele Fotos. Zusätzlich, sozusagen als kleines Extra, sind 80 Buchseiten der sizilianischen Lebensmittel- und Weinkunde (DOC-Weine von A bis Z) gewidmet.

Aus dem Vorwort des Buches: «So manche Delikatesse lernte ich auf meinen berufsbedingten Reisen rund um die Insel kennen. Die Kenntnis vieler Leckerbissen verdanke ich jedoch meinen sizilianischen Familienmitgliedern, die seit Jahrzehnten kulinarisch tätig sind. Allen voran sind dies die fantastische Köchin Nonna Bettina, der Hunderte von Kindern ihre Liebe zu Spinat und Artischocken verdanken, und ihr Mann, der Konditormeister Franco, der noch heute Jung und Alt mit seinen märchenhaften Tortenkreationen, Likörspezialitäten und den besten Arancini der Provinz Catania verwöhnt. In manchen Fällen dauerte es Jahre, bis meiner Insistenz nachgegeben, und das gastronomische Geheimnis gelüftet wurde.»

Sie erfahren hier von regionalen Produkte, wie „masculini di magghia“ oder „fichi d’india“ und lernen die sizilianischen Qualitätsweine kennen. Verzaubern Sie ihre Gäste mit einem Antipasti-Buffet, Pasta oder Risotto, Fisch- oder Fleischgerichten, bis hin zum selbstgemachten Likör, der Schokolade-Arancini oder Orangenbrot begleitet. Mehr als 100 Rezepte, die seit Generationen eifersüchtig gehütet und innerhalb der Familien überliefert werden, sind die Garantie für gutes Gelingen!

Gleich lesen: "SIZILIEN - Die wahre Kunst des Kochens" von Barbara Reishofer

Leseprobe:
(Sizilianischen Lebensmittelkunde)
Tuma, Primosale & Pecorino (Schafskäse)
An sich bezeichnet Tuma (auch: Toma) den ersten Reifegrad des Pecorino (Schafskäse), doch hat sich im Sprachgebrauch das Substantiv eingebürgert, um einen Frischkäse aus Schafskäse zu bezeichnen.
Der Tuma ist eine Spezialität der Provinz Catania. Man verwendet dazu ausschließlich Käsebruch ohne Zusatz von Salz, was die Haltbarkeit auf eine Woche limitiert. Der geschmacksneutrale Tuma dient in erster Linie als Fülle für die typische Scacciata Catanese (Rezept im Buch).
Mit Primosale bezeichnet man den zweiten Reifegrad des Pecorino. Doch auch in diesem Fall wird das Wort auch für einen typisch sizilianischen Käse verwendet, den man nach dem Einsalzen und einem Monat Reife erhält.
Im Handel findet man auch Primosale mit schwarzen Pfefferkörnern oder mit Peperoncino (rote Pfefferschote). Der Primosale trägt das Gütesiegel P.A.T. (typisches sizilianisches Lebensmittel).
Lässt man den Primosale weitere vier Monate reifen erhält man den Secondosale, üblicherweise Pecorino semi-stagionato (halbreif) genannt. Auch dieser trägt das Gütesiegel P.A.T.
Das letzte Stadium ist, in Sizilien, der Pecorino Sciliano D.O.P. (Herkunft geografisch geschützt). Pecorino wird in Italien auch in anderen Regionen hergestellt, die Herkunft mit einem geografischen Gütesiegel garantiert.
Weitere bekannte sizilianische Pecorino-Käse sind der Maiorchino und der Vastedda della Valle del Belice, beide in diesem Buch näher beschrieben.

(Rezeptteil)
Granita al caffè (Kaffee)
Kaffeegranita ist wohl das beliebteste Frühstück der Sizilianer auf dem Weg zur Arbeit, ist der geliebte Caffè doch inklusive.
ZUTATEN (4 Portionen):
250 ml caffé italiano (Espresso)
250 ml Wasser
70 g Kristallzucker
1 Vanilleschote
ZUBEREITUNG:
Wasser, Zucker und Vanilleschote in einem Topf vermengen und zum Kochen bringen, eine Minute lang kochen. Die Hitze reduzieren, denn Kaffee hinzufügen, umrühren und vom Feuer nehmen. Auskühlen lassen und durch ein feines Haarsieb in einen großen Behälter füllen und in den Tiefkühler stellen.
Nach einer Stunde herausnehmen und mit einer Gabel oder einem Schneebesen durchmischen, bis feines Granulat entsteht. Danach den Behälter wieder in den Tiefkühler stellen und die Prozedur alle 30 Minuten wiederholen, bis die Granita die gewünschte Konsistenz erreicht.

"SIZILIEN - Die wahre Kunst des Kochens" im Kindle-Shop

Mehr über und von Barbara Reishofer auf ihrer Website.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen