30. November 2015

"Warum schläfst du nicht?" von Claudia Fell

Dr. Michael Winkler und sein Team kämpfen vergebens gegen eine mysteriöse Krankheit an. Sie beginnt harmlos, mit Schlafstörungen, und endet in den meisten Fällen tödlich. Nach und nach scheitern sie bei jedem Versuch, mehr über die Hintergründe herauszufinden, und dann erkrankt Maria. Sie ist eine Mitarbeiterin und seine Herzdame, auch wenn er sich das noch nicht eingestehen will. Der Druck auf ihn steigt, zusammen mit seiner Verzweiflung. Er muss handeln und zieht Möglichkeiten in Betracht, an die er selbst nicht glaubt.

Michael steht vor der wichtigsten Entscheidung seines Lebens: Ist er bereit, nicht nur für die Sache, sondern auch für Maria, zu sterben? Und wenn ja? Was erwartet ihn auf der anderen Seite?
Eine spannende Reise beginnt, in der es um Vertrauen, Mut, das Jenseits und um den Glauben an sich selbst geht.

Gleich lesen: Warum schläfst du nicht?: Ein Mystery-Thriller und Action-Abenteuer

Leseprobe:
Was soll das denn jetzt?
Michael sitzt in einem engen Raum. Verwirrt sieht er sich um. Vor ihm steht ein Stuhl, voll beladen mit Kleidern. Schuhe – Männerstiefel und Pumps - liegen auf dem Boden verteilt, zusammen mit einem Koffer. Noch mehr Kleider quellen aus den Seiten heraus. Michael lauscht. In der Ferne hört er Musik.
Es knallt.
Staub rieselt von den Wänden auf ihn herab. Michael hustet und steht auf. Er muss herausfinden, wo er gelandet ist. Die letzten Erlebnisse haben bei ihm einen bleibenden Eindruck hinterlassen - vorsichtig öffnet er die Tür.
Das nächste Zimmer ist größer. Auch hier sind keine Fenster, nur unverputzte Betonwände und ein monumentaler Schreibtisch. Die Schrankwand steht offen, Aktenordner liegen auf dem dicken roten Teppich verteilt, das Büro macht insgesamt einen ziemlich chaotischen Eindruck. Michael hustet wieder, es stinkt nach Diesel und riecht modrig.
Er geht zum Schreibtisch und greift wahllos nach einem der verstreuten Blätter und sucht nach dem Datum. Die Schrift ist ungewöhnlich gezackt und schlecht lesbar, erst die nackte Glühbirne an der Decke offenbart: Berlin, den 30. April ...
Die Tür geht auf.
Hektisch sucht er den Raum nach einem Versteck ab, sein Blick fällt auf den Wandschrank: Schnell hechtet er hinein und prallt dabei auf weiche Körpermasse, begleitet von einem unterdrückten Schmerzenslaut. Leise lehnt Michael zuerst die Türe an, bevor er sich umdreht. Neben ihm kauert ein Mann im grün-schwarzen Radsportlerdress. Selbst hier im Halbdunkel leuchtet die Werbeschrift auf seinem Trikot: „ImNu! Schnell beim Kunden und schnell wieder weg!“
Der Kurier richtet sich auf und stößt dabei mit seinem aerodynamischen Helm gegen das Holz. Michael deutet nach draußen und legt die Finger auf die Lippen. Beide linsen durch das Luftgitter.

Im Kindle-Shop: Warum schläfst du nicht?: Ein Mystery-Thriller und Action-Abenteuer

Mehr über und von Claudia Fell auf ihrer Website.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen