11. Januar 2016

"Gina I: Für Zimmermädchen Gina wird es dann so richtig interessant, wenn mehr gefragt ist als der übliche Service" von Laleen

Gina arbeitet als „Mädchen für (fast) alles“ im Million Stars Hotel. Nicht irgendein Hotel, sondern bestimmt das aufregendste der ganzen Stadt. Hier treffen Stars und Sternchen auf gescheiterte Existenzen, Geschäftsmänner auf Glücksritter und Heilige auf Huren. Und Gina wird nicht müde, das Leben in all seinen Facetten zu beobachten, kennenzulernen und auszukosten.

Sie versteht was von ihrem Beruf und weiß, dass zum Saubermachen vor allem gehört, dass es zuvor erst mal so richtig dreckig werden muss. Als in der Präsidentensuite ein Porno gedreht wird, hat sie Gelegenheit dazu ...

Gleich lesen: Gina I: Für Zimmermädchen Gina wird es dann so richtig interessant, wenn mehr gefragt ist als der übliche Service. #Laleen


Leseprobe:
Gina kam zitternd und mit einem Gefühl von Schwerelosigkeit.
Keuchend wischte sie sich den Schweißfilm von der Stirn und streifte die Handschuhe ab. Das war genau das, was sie gebraucht hatte. Mit ein wenig zittrigen Beinen stand sie auf, machte sich im Bad frisch, brachte das Bett wieder in Ordnung und setzte dann ihren Rundgang fort. Befriedigt und ohne an etwas Bestimmtes zu denken, machte sie die restlichen Zimmer auf der Etage fertig. Dann schob sie ihren Wagen in den Fahrstuhl, um die Schmutzwäsche in den Keller zu bringen.
Unten angekommen fiel ihr ein, dass sie ihre Einmalhandschuhe einfach in den Abfalleimer im Zimmer geworfen und dort vergessen hatte. Das war nicht in Ordnung. Sie musste noch einmal hoch, um sie richtig zu entsorgen, bevor sie Feierabend machen konnte. Der Gedanke, dass ein Gast sie finden könnte, störte sie.
Auf dem Weg vom Keller in den fünften Stock hielt der Fahrstuhl im Erdgeschoss noch einmal an, und als die Tür sich öffnete, stand der Kameraassistent davor. Er blickte sie kurz erstaunt mit leuchtend grünen Augen an und schenkte ihr dann ein strahlendes Lächeln. Gina fühlte, wie sie begann zu schmelzen.
„Du bist also das Zimmermädchen. Wir hatten schon Angst, dass du nicht auftauchst.“
Blick ins Buch:


Im Kindle-Shop: Gina I: Für Zimmermädchen Gina wird es dann so richtig interessant, wenn mehr gefragt ist als der übliche Service. #Laleen

Mehr über und von Laleen auf ihrer Website.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen