22. Juni 2016

'Nuancen' von J.K. Wildling

Lili führt ein angenehmes Leben, alles ist so, wie es sein sollte – bis eine unvorhersehbare globale Naturkatastrophe alles hinwegfegt.

In ihrem einsturzgefährdeten Haus kann sie nicht bleiben, soviel steht fest. Aber wo soll sie hin, wenn die ganze Welt ein einziger Trümmerhaufen ist? Sie begibt sich auf eine gefährliche Reise, da nun die Stärkeren das Recht für sich beanspruchen. Auf ihrer Suche nach einem Ort, wo sie in Zukunft leben kann, muss sie am eigenen Leib erfahren, dass Not die schlimmsten Seiten der Menschen zum Vorschein bringen kann. Liebe scheint in diesem harten Leben keinen Platz zu haben, oder doch?

Ein Erwachsenenroman, der nicht für Kinder und Jugendliche geeignet ist.

Gleich lesen: Nuancen

Leseprobe:
Eine mir unbekannte männliche Stimme meldete sich zu Wort:
»Sie gehen jetzt ein paar Schritte zurück oder meine Freundin hier schneidet Ihrem Kumpel die Kehle durch!«
Ich hatte das Gesicht am Boden und konnte nicht sehen, was sich da abspielte. Der Schmerz in meinem Rücken steigerte sich durch den Druck, der darauf ausgeübt wurde, mit jeder Minute.
»Ich meine das ernst, bewegen Sie sich verdammt noch mal, bevor ich ungeduldig werde!«
In der Stille klang der darauffolgende Schuss extrem laut und ich zuckte zusammen. Der Schmerz steigerte sich ins Unerträgliche.
Die Frau, die auf meiner Wunde kniete, flüsterte mir ins Ohr:
»Wenn ich jetzt aufstehe und das Messer von Ihrem Hals wegnehme, dann tun Sie gut daran, sich zu benehmen. Keine ruckartigen Bewegungen, sonst sind Sie genauso schnell tot wie der andere. Haben Sie das verstanden?«
Beim Einatmen bekam ich Dreck in die Lunge und musste husten. Ich war kurz davor, ohnmächtig zu werden, und presste hervor:
»Ich bin nicht so wie er, ich ziehe nur mit ihm herum, weil er mich sonst umgebracht hätte. Ihr seid die ersten Menschen, denen wir seit Monaten begegnet sind, und die Waffe haben wir erst vor ein paar Tagen gefunden. Ich habe sie noch nie benutzt.«
Wenn ich jetzt die ganze Wahrheit sagen würde, dann würden sie mich mit Sicherheit erschießen.
Sie verlagerte ihr Gewicht und der Schmerz durchfuhr mich so heftig, dass ich das Bewusstsein verlor.

Im Kindle-Shop: Nuancen

Mehr über und von J.K. Wildling auf ihrer Website.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen