28. Juni 2018

'HexenHimmel: Fataler Seitensprung' von Winibald Willmeer

Kindle (unlimited) | Taschenbuch
Zwei Menschen schweben zwischen Himmel und Hölle. Ein emotional tief gehender Beziehungsroman mit vielen Geheimnissen, in dem die dunklen und hellen Seiten der menschlichen Seele zum Vorschein kommen.

»Nie hätte ich gedacht, dass mir so etwas hätte passieren können. Eigentlich war ich glücklich.«

So beschreibt der Ich-Erzähler, Dieter Großmann, seine Lebenssituation zu Beginn des Romans. Nach außen führt er ein grundsolides und bürgerliches Leben. In Wirklichkeit ist er unzufrieden mit sich und der Welt. Auf der Suche nach leidenschaftlichen und sinnerfüllten Momenten jenseits des Mainstream lernt er Claudia kennen. Aus den ersten zaghaften Berührungen entwickelt sich eine verhängnisvolle Beziehung.

Während seines Doppellebens tun sich menschliche Abgründe auf. Dieter hadert mit sich selbst und steht zwischen seinem gutbürgerlichen Ich und seinem neuen Ich. Diesen Zwiespalt ertränkt er in zu viel Wein und erstickt er in Zigarettenrauch. Er schafft es nicht, sich von Claudia loszureißen und gerät immer tiefer in ein emotionales Chaos. Seine Eskapaden muss er teuer bezahlen. Claudia entpuppt sich als eine gespaltene Persönlichkeit. Auf der einen Seite agiert sie wie eine böse Hexe, auf der anderen Seite wie eine gute Fee und Dame von Welt und treibt Dieter in den Wahnsinn. Für Emma, Dieters Ehefrau, bricht eine Welt zusammen. Die sonst so zurückhaltende und gesittete Frau wird zur wilden Bestie und setzt Zuckerbrot und Peitsche ein.

Leseprobe:
1. Auf der Intensivstation (1)
Samstag, 12. November

Von weitem hörte ich Geräusche, die immer näherkamen.
Als ich meine Augen wieder öffnete, wusste ich nicht, wo ich war. Mir war schwindelig. Nur langsam realisierte ich, dass ich halbnackt in einem Bett lag. Gefesselt von Schläuchen in fast all meinen Körperöffnungen, über Tentakel verkabelt mit den unwirklich piepsenden Monitoren, starrte ich auf die Türme von Überwachungsgeräten rings um mein Bett.
»Herr Großmann, Sie hatten einen akuten Herzinfarkt und befinden sich auf der Intensivstation im Marienkrankenhaus. Es ist Samstag, der 12. November 2016. Ich bin die Stationsärztin, Dr. Blume.«
»Wa-as?«
»Sie haben einen Herzinfarkt gehabt«, wiederholte sie.
»Wa-ann?«
»Gestern.«
»Wo?«
»Im Keller des Pfarrhauses.«
Nur langsam begann ich mich zu erinnern. Und dann lief noch einmal alles wie im Film vor meinen Augen ab.
»Wo lie-gt Frau Scho-olz?«
»Sie meinen Frau Scholz, die Ehefrau des Pfarrers?«
»Ja, Frau Clau-di-a Scho-olz.«, stotterte ich.
»Die ist leider verstorben.«
»Was? Wie? Wa-rum?«
»Das darf ich ihnen nicht sagen, die Ermittlungen laufen noch.«
»Wel-che Er-mitt-lung-en?«
»Die Polizei überprüft gerade die Umstände ihres Todes.«
Ich hatte das Gefühl, nicht mehr atmen zu können. Trotz geschlossener Augen kullerten mir Tränen über die Wangen.
»Herr Großmann, ist alles in Ordnung?«, fragte die Ärztin nach.
Ich schwieg.
Ich hätte alles gegeben, könnte ich die Zeit um neuneinhalb Wochen zurückstellen.
Dabei hatte es so harmlos angefangen.

Im Kindle-Shop: HexenHimmel: Fataler Seitensprung.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen