28. Juni 2018

'HexenHimmel: Fataler Seitensprung' von Claus Cant

Kindle (unlimited) | Taschenbuch
Du bist glücklich verheiratet und würdest Deinen Partner nie betrügen. Bist Du sicher? Dieter Großmann war überzeugt davon, bis es dann doch passierte: der fatale Seitensprung.

Nach außen führt er mit seiner Ehefrau, Emma und seinen zwei Töchtern ein grundsolides Leben. Wenn nur nicht diese Studienfahrt mit seiner Kollegin, Claudia, gewesen wäre, hätte alles so weiterlaufen können .Claudia, eine Meisterin der Verführung, weckt in ihm leidenschaftliche Gefühle, die er jahrelang nicht mehr gekannt hat. Aus den ersten zaghaften Berührungen entwickelt sich eine verhängnisvolle Beziehung. Während seines Doppellebens tun sich menschliche Abgründe auf. Dieter hadert mit sich selbst und steht zwischen seinem gutbürgerlichen und neuem Ich. Er schafft es nicht, sich von Claudia loszureißen und gerät immer tiefer in ein emotionales Chaos. Für Emma bricht eine Welt zusammen. Seine sonst so zurückhaltende Ehefrau wird zur Furie und setzt Zuckerbrot und Peitsche ein.

Leseprobe:
1. Auf der Intensivstation (1)
Samstag, 12. November

Von weitem hörte ich Geräusche, die immer näherkamen.
Als ich meine Augen wieder öffnete, wusste ich nicht, wo ich war. Mir war schwindelig. Nur langsam realisierte ich, dass ich halbnackt in einem Bett lag. Gefesselt von Schläuchen in fast all meinen Körperöffnungen, über Tentakel verkabelt mit den unwirklich piepsenden Monitoren, starrte ich auf die Türme von Überwachungsgeräten rings um mein Bett.
»Herr Großmann, Sie hatten einen akuten Herzinfarkt und befinden sich auf der Intensivstation im Marienkrankenhaus. Es ist Samstag, der 12. November 2016. Ich bin die Stationsärztin, Dr. Blume.«
»Wa-as?«
»Sie haben einen Herzinfarkt gehabt«, wiederholte sie.
»Wa-ann?«
»Gestern.«
»Wo?«
»Im Keller des Pfarrhauses.«
Nur langsam begann ich mich zu erinnern. Und dann lief noch einmal alles wie im Film vor meinen Augen ab.
»Wo lie-gt Frau Scho-olz?«
»Sie meinen Frau Scholz, die Ehefrau des Pfarrers?«
»Ja, Frau Clau-di-a Scho-olz.«, stotterte ich.
»Die ist leider verstorben.«
»Was? Wie? Wa-rum?«
»Das darf ich ihnen nicht sagen, die Ermittlungen laufen noch.«
»Wel-che Er-mitt-lung-en?«
»Die Polizei überprüft gerade die Umstände ihres Todes.«
Ich hatte das Gefühl, nicht mehr atmen zu können. Trotz geschlossener Augen kullerten mir Tränen über die Wangen.
»Herr Großmann, ist alles in Ordnung?«, fragte die Ärztin nach.
Ich schwieg.
Ich hätte alles gegeben, könnte ich die Zeit um neuneinhalb Wochen zurückstellen.
Dabei hatte es so harmlos angefangen.

Im Kindle-Shop: HexenHimmel: Fataler Seitensprung.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen