24. Februar 2012

"Teufelspakt" von Sigrid Wohlgemuth

Ein Märchen über den verhängnisvollen Pakt eines Königs mit dem Teufel. Während einer Wanderschaft trifft Alexandrus die Kräuter sammelnde Arabella. Sie berichtet ihm von Kindern des Landes, die bei Nacht spurlos verschwinden.

Alexandrus hält das, was ihm Arabella erzählt für ein Hirngespinst. Doch er bietet er ihr und weiteren Kindern, die sich mit einer Hexe in einer Höhle versteckt halten, seine Hilfe an. Kann Alexandrus den König dazu bringen, seinen Pakt mit dem Teufel zu lösen?

Gleich lesen: Teufelspakt




Leseprobe:
Am frühen Morgen erwachte Alexandrus durch lieblichen Gesang. Er horchte, aus welcher Richtung die Stimme erklang. Nicht weit von ihm entfernt kniete ein Mädchen auf dem Gras und pflückte Löwenzahn.
„Sei gegrüßt“, rief er ihr zu. Das Mädchen erschrak und sprang auf um fortzulaufen.„Bleib stehen, ich tue dir nichts!“ Sie drehte sich um. Ihre langen blonden Haare fielen sanft auf die Schultern.
„Herr, Ihr habt mich erschreckt.“ Sie machte ein paar Schritte auf ihn zu.
„Komm, setz dich zu mir. Ich würde dich gerne etwas fragen“, sprach Alexandrus. Sie ließ sich in einigem Abstand von ihm nieder. „Befinde ich mich auf dem richtigen Pfad zum Schloss?“ Das Mädchen sprang auf. Er beugte sich nach vorne und konnte sie im letzten Moment an ihrem Rocksaum festhalten. Fast wäre sie gefallen.
„Bleib und erkläre mir, warum läuft jeder davon, wenn ich nach dem königlichen Anwesen frage?“
"Teufelspakt" im Kindle-Shop

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen