6. März 2015

"Vampire Expert Guide: Der Liebe auf den Zahn gefühlt" von Kay Noa

Der dritte Band der erfolgreichen Vampir-Serie aus München. Drei Monate sind vergangen, seit Lexa mit ihren Freunden ein tödliches Komplott in der Schattenwelt aufgeklärt hat. Nun möchte sie ihre Beziehung mit Dave genießen und freut sich auf ein paar schöne Tage mit Dave und den Munich Werewolves in den Alpen. Doch Lexa ist einfach keine Ruhe vergönnt: Während ihr Ex-Freund Christian plötzlich beginnt, ihr schöne Augen zu machen und damit Dave ziemlich aus der Fassung bringt, zeigt sich ihre beste Freundin Maya ganz ungewohnt reizbar und abweisend.

Doch gerade als Lexa diesen Rätseln auf den Grund gehen will, belagern Terroristen das Berghotel, um einen Schlag gegen die Schattenwelt zu führen. Einmal mehr gerät Lexa zwischen die Fronten und setzt beim Versuch die Attentäter zu stoppen, nicht nur ihr Leben aufs Spiel, sondern auch ihre Liebe.

Gleich lesen: Vampire Expert Guide: Der Liebe auf den Zahn gefühlt (Vampire Guides 3)

Leseprobe:
„So nachdenklich“ murmelte Dave und gähnte. „Was vermisse ich da gerade?“
Lexa lachte und drehte sich zu ihm um. Normalerweise fragte sie das. „Verpassen, Dave. To miss ist verpassen. Vermissen tut man wen, wenn er fehlt.“
„Sorry. Wie konnte ich übersehen, dass du da bist“, grinste Dave und zog sie enger an sich.
Lexa wurstelte sich aus ihrer Decke und rutschte unter Daves. Glücklich schmiegte sie sich an seine Brust und lauschte dem gleichmäßigen Schlag seines Herzens.
„Die Party gestern war great.“ Daves Lippen bewegten Lexas Haar und kitzelten sie. „Du warst great. Ich bin so froh, dass ich dich habe.“
„Wieso? Ich hab doch gar nichts gemacht.“
„Doch“, widersprach Dave. „Du tanzt so leicht zwischen den Welten. Gehörst zum Volk vom Hospital genauso wie zu den Werewolves, verstehst dich mit Mary, Jannis und Klaus …“
„Na, der versteht sich ja mit jedem, die alte Tratschtante.“
„Trash?“ Dave schüttelte irritiert den Kopf.
„Traaaatsch“, korrigierte Lexa. „Gossip.“
„However. Es ist gut, dass du wieder mit den Leuten sprichst. Vor ein paar Monaten warst du kompliziert.“
Lexa seufzte und ignorierte Daves Hände, die sich ausgehend von ihrer Taille zielstrebig in entgegengesetzte Richtungen fortbewegten. „Ich war überfordert. Diese Vampirifizierung ist nicht so einfach. Du verstehst das nicht. Du bist ja als Werwolf geboren.
„Trotzdem zeigt es sich erst im Teenager-Alter. Genau dann, wenn du mit dir selbst genug Probleme hast. Ich verstehe dich gut.“
Er kniff sie neckend in den Po. „Sonst hätte ich dich auch schon längst erschlagen.“
Die Antwort hierauf erstickte Dave mit einem innigen Kuss, der Lexa erregt und etwas außer Atem zurückließ. Ungeduldig lenkte sie ihre Aufmerksamkeit in die Richtung von Daves Boxershorts.
„Nun bist du mehr in Balance“, sprach Dave augenscheinlich ungerührt von ihren Bemühungen weiter. „Das ist gut, denn wir brauchen wirklich einen Physio für das Team. Mit dem Camp nächste Woche geht es los. Fitness in den Bergen. Ich freue mich schon.“
Lexa beschloss, sich lieber an den kleinen Wolf zu wenden, der eindeutig williger war, sich mit ihren unmittelbaren Bedürfnissen zu befassen. Sanft schlossen sich ihre Finger und begannen mit einer behutsamen Massage. „Physio“, gurrte sie. „So in etwa?“
„Oh no, that’s special“, flüsterte ihr Dave ins Ohr und warf sie mit Schwung herum, um nach oben zu kommen. Sie legte ihre Hände an seine Brust. So ging der Sonntag gut los.

Im Kindle-Shop: Vampire Expert Guide: Der Liebe auf den Zahn gefühlt (Vampire Guides 3)

Mehr über und von Kay Noa auf ihrer Website.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen