20. Juli 2015

"Die Inseln" von Peter Caprano

Haben Sie nicht auch schon einmal davon geträumt, wie es wäre, wenn ein großer Unbekannter dafür sorgen würde, daß alle Ihre Wünsche wahr werden? Besonders in Momenten, wo Ihr Leben halb oder ganz aus den Fugen geraten ist?

Genau das passiert dem Protagonisten dieser Erzählung. Erst das mit dem Leben und den Fugen, dann das mit den Wünschen.

Irgendwo da draußen im Nebel liegen die Inseln. Die Inseln, auf denen die Wünsche wahr werden. Ein Paradies? Vielleicht ...

Gleich lesen: > > > Auf dem Kindle



Leseprobe:
Unten am Strand stand Martin und sah zur Höhle hinauf, zu Dragons Lair. Im Höhleneingang erschien ein riesiger Drachen, schritt zum Rande des Plateaus und streckte seine gewaltigen Flügel. Erschreckend war er in der Präsenz seiner Kraft und Macht, aber gleichzeitig von einer berauschenden Ästhetik. Seine Schuppen schillerten in allen Farben, Muster bildend, die er von alten keltischen Abbildungen kannte. Mit elegantem Schwung hob der Drache ab vom Plateau. Ihn in der Luft zu sehen war ein Erlebnis ohne gleichen. Wenn der Begriff ‚Herrscher der Lüfte‘ auf etwas zutraf, dann auf dieses Wesen. Mit wenigen Flügelschlägen hatte er sich in die Höhe geschraubt, als wolle er sich einen Überblick verschaffen. Klein wie ein Spielzeug kreiste er da oben, ohne dabei etwas von seiner machtvollen Ausstrahlung zu verlieren. Jetzt kippte er über einen Flügel ab und schoss wie ein Pfeil nach unten, direkt auf Martin zu.
Merkwürdigerweise spürte der dabei keine Spur von Angst. Mit einem kurzen Ausbreiten der Flügel stoppte der Drache ab und landete sanft am Strand, direkt vor Martin. Der gewaltige Kopf beugte sich herab und die goldenen Augen fixierten ihn. Diese Augen schauten direkt in Martins Seele, direkt in sein Herz.
Minutenlang standen sie sich so gegenüber und dann geschah etwas Merkwürdiges. Der Hals des Drachens streckte sich und für den Bruchteil einer Sekunde legte er seinen Kopf an Martins Wange. Dann, als sei er selbst erschrocken darüber, zuckte der Drache zurück, schwang sich in die Lüfte und verschwand im Nebel vor dem Kap.

Martin schoss aus dem Schlaf hoch, saß senkrecht im Bett, fasste mit der Hand an seine Wange, spürte immer noch die zarte Berührung des Drachens. Hatte er das wirklich geträumt?

Im Kindle-Shop: Die Inseln

Mehr über und von Peter Caprano auf seiner Website.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen