3. November 2015

"Gefangen - in two minds!" von Hailey J. Romance

Tiffany ist das ungeliebte, hässliche Entlein ihrer Familie. Ihr Vater und dessen Lieblingstochter Heather verdienen Millionen mit dem kalifornischen Schönheitswahn, während Tiffany aus Trotz in einer Bar arbeitet und eine Affäre mit dem viel älteren Immobilien-Mogul Edward unterhält. Aber ist sie so viel anders als Vater und Schwester? Ruht sie sich nicht auch auf ihrem Reichtum aus? Und was ist mit echter Zuneigung, Freundschaft, Liebe? In ihrem Leben fehlt ganz eindeutig etwas!

Tiffany beginnt, sich erstmals ernsthaft mit ihren Mitmenschen auseinanderzusetzen, und folgt ihrem Herzen. Wird sie finden, wonach sie sich sehnt?

Erotischer Liebesroman mit gefühlvoller Handlung und Tiefe, aber auch expliziten Sexszenen!

Gleich lesen: Gefangen - in two minds!

Leseprobe:
„Hallo Miss Camden.“ Die blond gebleichte, aufgespritzte Empfangsdame meines Vaters lächelt mich freundlich an. „Kann ich Ihnen helfen?“
Ist das ein Standardsatz von ihr? Wahrscheinlich! Wenn man hier reinkommt, dann will man doch etwas. Hierher werden sich wohl eher selten Leute verlaufen und nichts wollen.
„Ich möchte nur meine Wochenration Botox abholen“, antworte ich.
Sie sieht mich fragend mit offenem Mund an. „Ähm“, und schon kommt sie ins Stocken.
Ich setze mein schönstes Lächeln auf, doch noch immer schaut sie mich irritiert an.
„Ist mein Vater nun da oder nicht?“, frage ich. Was soll ich auch sonst hier wollen?
„Entschuldigung. Natürlich. Er ist nur gerade in einem wichtigen Gespräch. Ich weiß leider nicht, wie lange es noch dauern wird. Wollen Sie warten oder kann ich ihm etwas ausrichten?“
Hmmmm, gute Frage, ich wollte ihm nur sein Smartphone bringen, das er daheim liegengelassen hat und nun unaufhörlich in meiner Tasche piepst. Ob es eine gute Idee ist, sein heiß geliebtes Telefon an die Empfangsdame zu überreichen? Auf eine erneute Familienkrise wegen eines Handys habe ich keine Lust. Seit unserem Streit wegen Heathers Hochzeit redet er kein Wort mehr mit mir. Dass ich ihm dieses Teil überhaupt hinterher fahre, hat auch nur einen Grund: Ich hisse die weiße Fahne und hoffe zumindest auf einen kurzen Waffenstillstand zwischen uns. „Ich werde wohl warten“, antworte ich.
„Dann nehmen Sie doch kurz im Wartezimmer Platz, Miss Camden.“ Die Blondine deutet auf eine geschlossene Glastür.
Toll, jetzt muss ich mich auch noch zwischen Botox-Emma und Silikon-Lisa quetschen. Was tut man nicht alles für ein wenig Familienfrieden?

Im Kindle-Shop: Gefangen - in two minds!

Mehr über und von Hailey J. Romance auf ihrer Website.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen