20. Juni 2017

'Vom muskulär-faszialen Schmerz befreit!' von Gaby Barton

Schmerzen in Muskeln und Gelenken loswerden - für immer schmerzfrei und beweglich sein!

Dieser Wunsch treibt viele um, leiden doch viele Menschen an muskulären Schmerzen. Man muss sich nur die Werbung im Vorabendprogramm des Fernsehens vergegenwärtigen. Es gibt immer mehrere Werbefilme, die sich um muskuläre Schmerzbehandlung drehen. Keine anderen Produkte außer vielleicht die Marken der Automobilhersteller werden in solch einer Anzahl beworben. Ebenfalls findet man ähnlich viele großformatige Werbeanzeigen beispielsweise in den kostenfreien Fernsehzeitschriften usw.. Alleine daran kann man erkennen, wie riesig der Bedarf sowie letztlich das vorhandene Leiden ist.

Gaby Barton ging einen alternativen Weg - nämlich ihren Schmerzen und Bewegungseinschränkungen ganzheitlich auf den Grund. Sie suchte nach der Ursache, denn sie wollte auf keinen Fall dauerhaft von Symptombehandlung, also Schmerzmitteln oder Physiotherapeuten abhängig sein. Mithilfe noch nicht so bekannten Behandlungskonzepten und Sichtweisen erlangte sie vollständige Schmerzbefreiung und Bewegungsfreiheit. Solch beglückende Erfahrung möchte sie auch anderen verschaffen.

So schrieb sie basierend auf ihrem persönlichen Weg einen ausführlichen Erfahrungsbericht über neuartige Therapiekonzepte, die die Muskeln und Faszien (Bindegewebe) sowie unsere Alltagsgewohnheiten im Fokus haben.

Gleich lesen:
Für Tolino: Vom muskulär-faszialen Schmerz befreit! Erfahrungsbericht - Einstiegshilfe in alternative Behandlungswege
Bei Amazon: Taschenbuchausgabe
Kindle-Version mit Übungsteil: Vom muskulär-faszialen Schmerz befreit! Erfahrungsbericht plus Selbsthilfe Übungen für alternative Behandlungswege

Leseprobe:
Was Sie erwartet

In Teil I
finden Sie die persönliche Geschichte der Autorin rund um chronische Muskelschmerzen. Und wie diese aufgrund einer neuartigen Sichtweise und durch Selbstbehandlung wieder verschwunden sind.
Gaby Barton hate ein Jahr Leidensgeschichte mit sehr schmerzhaften Bewegungsblockaden hinter sich, als sie die Beschreibung des muskulär-faszialen (myofaszialen) Schmerzsyndroms entdeckte. Es handelt sich dabei um muskulär bedingte Schmerzen und Bewegungseinschränkungen, die mit extremen Verhärtungen der Muskelfasern und Verklebungen der Muskelfaszien einhergehen. (Definition laut Physiotherapiepraxis Physiofit)
Mit fachgerechten Triggerpunktbehandlungen konnten Verhärtungen, Blockaden und Schmerzen aufgelöst werden. Diese in der Schulmedizin bisher wenig bekannte Behandlung und vor allem die Anregungen zur Selbstbehandlung halfen Barton dauerhaft.
Allerdings war sie gezwungen, weitreichende Veränderungen im Alltagsleben vorzunehmen. Es war ein langer Weg von einem Jahr, der ihr mental einiges abverlangte.
In der Rolle des Coaches kommentiert sie ihre im Buch veröffentlichten Auszüge aus ihrem Schmerztagebuch.
Denn Barton ist seit fast 20 Jahren im persönlichen Coaching tätig. Sie hat unter anderem Psychologie studiert und sich zeitlebens für Gesundheitsthemen interessiert.
Vor diesem Hintergrund las sie sich in diese neuen Sichtweisen rund um die Faszien und nachhaltige Schmerzbehandlung ein.

Teil II
des Buches stellt all die Informationen aus ihrer Lektüre als Patientin zur Verfügung. Damit bekommt der Leser Einblicke in einzelne zur Schulmedizin alternativen Behandlungsansätze. Bei allen spielen die Einbeziehung des Fasziengewebes, eine Selbstbehandlung oder aktive Mitwirkung von Patienten eine entscheidende Rolle für die andauernde Schmerzfreiheit. Weitere Beispiele von anderen Leidenden, die Barton kennengelernt hate, zeigen ein Spektrum von vielfältigen muskulären Schmerzsymptomen.

In Teil III
schließlich gibt die Autorin Anregung zu zahlreichen Fragestellungen, die sich auf dem Weg einer alternativen Behandlung und Selbstbehandlung stellen können.
Personen, die beratend oder therapeutisch tätig sind, liefert das Buch einen kompakten Einstieg in einige neue Betrachtungsweisen auf sehr verbreitete Beschwerden.
Der Zeitaufwand für die Suche nach seriösen Informationen kann dabei ganz erheblich abgekürzt werden. Denn im Anhang indet sich noch viel mehr Lesestoff durch Hinweise auf lesenswerte Webseiten sowie Empfehlungen für Bücher.

Alle Sachverhalte sind mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Die Verwendung dieser geschieht auf eigene Verantwortung von Ihnen, lieber Leser und Leserin.
Das Buch ist im Laufe von 2016 bis April 17 entstanden.

[...]

Meine Erfahrung – Überblick
Im Frühjahr 2015 begann mein rechter Oberarm zu schmerzen. Bald entwickelte sich ein Dauerschmerz, der auch in die rechte Schulter zog, sowie in den oberen hinteren Rücken. Ab Spätsommer kamen dann Bewegungseinschränkungen dazu. Jacken an- und auszuziehen wurde sehr schmerzhaft, ich konnte kaum den Arm zum Kämmen heben. Spontane Greifbewegungen, wie den Wecker ausstellen, erzeugten einen Schmerzstoß, der mich aufschreien ließ. Erst im Lauf von 2016 ging es mir wieder besser.
Zuerst hate ich einige Triggerpunktbehandlungen bei einem spezialisierten Physiotherapeuten. Dieser führte Kurse durch, in denen ich lernte, mich selbst zu behandeln.
Für den langfristigen Erfolg war notwendig, dass ich es schaffte, Stress auslösende Situationen aus meinem Leben zurückzudrängen. Oder anders damit umzugehen. Um so die daraus resultierende zu hohe Spannung in Muskel und Bindegewebe abbauen und verhindern zu können.
Das bedeutete, mein Arbeitsleben neu zu gestalten, Prioritäten zu ändern und mit einen schwelenden Konlikt positiv aufzulösen.
In diesem Zusammenhang habe ich mich in vielerlei Hinsicht Rück besonnen. Mich befragt, was ist mir wirklich wichtig fürs weitere Leben - im voraussichtlich lezten Drittel.
Außerdem begann ich, Entspannungs- und Selbsthypnosetechniken sowie Übungen aus dem Faszien-Training und -Yoga in den Alltag zu integrieren. Als eine Antwort auf die belastende Schreibtischtätigkeit und herausfordernde Ziele. Um mein Wunderwerk Körper zu unterstützen, zukünftig gesund, beweglich und schmerzfrei zu bleiben.

Für Tolino: Vom muskulär-faszialen Schmerz befreit! Erfahrungsbericht - Einstiegshilfe in alternative Behandlungswege
Bei Amazon: Taschenbuchausgabe
Kindle-Version mit Übungsteil: Vom muskulär-faszialen Schmerz befreit! Erfahrungsbericht plus Selbsthilfe Übungen für alternative Behandlungswege

Mehr über und von Gaby Barton auf ihrer Website.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen