5. Juli 2017

'Das Geschenk' von Lana Stone

Die junge Witwe Katja möchte ihren Sohn Ben wenigstens zu Weihnachten wieder einmal lächeln sehen. Sie überredet den Vater von Bens bestem Freund, für ihn in die Rolle des Weihnachtsmanns zu schlüpfen. Doch auch für sie wäre er das ideale Geschenk unter dem Weihnachtsbaum.

Werden die beiden zueinander finden?

Eine süße Romanze - dauerhaft kostenlos zu haben.

Gleich lesen: Das Geschenk: Lovestory

Leseprobe:
1
»Nein, ein anderes Geschenk will ich nicht«, sagte Ben und stürmte aus dem Kinderzimmer.
Na klasse, Katja hatte die Antwort bereits befürchtet, bevor sie die Frage gestellt hatte. Eigentlich war sie unverfänglich. Was wünschst du dir zu Weihnachten? Bei den meisten Siebenjährigen konnte man mit dieser Frage nicht viel falsch machen. Ben allerdings hatte einen Wunsch, den Katja beim besten Willen nicht erfüllen konnte. Er wollte, dass Papa zu Weihnachten zurückkommt. Aber Papa würde nicht zurückkommen. Nicht nur nicht zu Weihnachten, sondern niemals. Christian war seit neun Monaten tot.
»Ben, warte!«
Katja rannte ihrem Sohn in den Flur hinterher. Das Schlagen der Badezimmertür verriet ihr, dass es für ein halbwegs normales Gespräch zu spät war. Ben hatte sich eingeschlossen. Wie so oft in letzter Zeit. Es war zum Verrücktwerden. Katja konnte machen, was sie wollte, es war doch falsch.
»Komm da wieder raus!«
»Nur, wenn Papa wiederkommt.«
»Benny, du weißt, dass das nicht geht.«
»Ich will aber.«
»Du kannst dir alles andere aussuchen, das du willst.«
»Ich will nichts.«
Katja trat von einem Bein aufs andere, lehnte sich schließlich mit dem Rücken an die Tür des Badezimmers. Wie sollte sie Ben beruhigen?
»Machen wir es so, du wünschst dir was und wenn der Weihnachtsmann da ist, kannst du ihm selbst sagen, dass er im nächsten Jahr Papa mitbringen soll.«
Im gleichen Moment, als sie die Worte ausgesprochen hatte, dämmerte Katja, dass das wohl das Dümmste war, was sie sagen konnte. Aber es wirkte, Ben entriegelte die Tür und tapste aus dem Bad.
»Einen Hund, er soll einen Hund bringen.«
»Macht er bestimmt, Schatz«, sagte Katja, die Sache mit dem Haustierverbot in der Wohnung und ihre Tierhaarallergie würde sie sicherlich in den Griff bekommen.

2
»Ja, natürlich weiß ich, dass heute der 23. Dezember ist. Sie werden doch noch irgendjemanden in der Kartei haben, der morgen für 10 Minuten Zeit hat«, sagte Katja.»
Sie tigerte mit dem Telefon in der Hand das Wohnzimmer auf und ab.»
»Einen batteriebetriebenen Stoffhund zu überreichen, ist ja nicht schwer, da brauche ich niemanden, der schon das erste Staatsexamen hat.«
Katja trat gegen den Türrahmen.
»Mir ist auch klar, dass Sie nichts dafür können. Ja, Sie können mich zurückrufen, falls sich doch noch etwas ergibt.«
Das Telefon flog quer durch den Raum und krachte aufs Sofa. Katja musste etwas tun, sonst würde sie vollkommen in die Luft gehen.

Im Kindle-Shop: Das Geschenk: Lovestory

Mehr über und von Lana Stone auf ihrer Facebook-Seite.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen