6. Februar 2018

'Mein Nasch-Balkon - Sonderedition' von Elisabeth Mecklenburg

Der "Mini"-Nasch-Garten auf Balkon und Terrasse

Es ist schon ein bisschen verrückt, Blumenkohl, Kohlrabi und Obstbäumchen auf einem Balkon zwischen all den üblichen Balkonpflanzen wachsen zu lassen. Dennoch – es funktioniert sehr gut, wie Sie in diesem Buch nachlesen können.

Gerade auch in Ballungszentren, wo oftmals der Blick auf graue Häuserfronten Alltag ist, lassen sich mit einem kleinen Nasch-Balkon idyllische Plätzchen schaffen, die regelrecht zu einer kleinen grünen Oase werden können – einem Plätzchen zum Relaxen und Abschalten.

Elisabeth Mecklenburg zeigt, wie’s geht. Neben den üblichen Balkonblumen wie Geranien, Fuchsien, Männertreu etc. wachsen bei ihr Möhren, Salat, Kohlrabi und Grünkohl zwischen Blumen, Erdbeeren und Obstbäumchen. Sie schreibt über ihre eigenen Erfahrungen mit der Balkongärtnerei und gibt ihre Erkenntnisse weiter, wie sich durchaus auch auf engstem Raum kleine, aber gesunde und leckere Ernten erzielen lassen.

Gerade für Anfänger bietet das vorliegenden Buch nützliche Tipps und Anregungen, es auch einmal selbst mit einem Nasch-Balkon auszuprobieren. Besonders nützlich für den Einstieg: Empfehlungen für spezielle Obst- und Gemüsesorten, die sich für Balkon und Terrasse sehr gut eignen.

Gleich lesen:
Dieses Taschenbuch ist exklusiv im Online-Shop der Autorin erhältlich: Mein Nasch-Balkon - Sonderedition

Leseprobe:
Gemüse auf Balkon & Terrasse
Auf Balkon und Terrasse können Sie prinzipiell so ziemlich alles anbauen, wofür der Platz reicht, was Ihnen schmeckt und wozu Sie Lust haben, es auszuprobieren.
Im Frühjahr/Sommer 2011 hatte ich auf meinem Balkon blauen Kohlrabi, Spitzkohl, Tomaten (Busch- und Snack-), Radieschen, Kartoffeln und Minigurken. Zwei Jahre später gab es zu all den Gemüsepflanzen auch noch Blumenkohl … und auch das funktioniert!
Eine ebenso gute Idee ist es, im August zum Beispiel Grünkohl oder Rosenkohlpflanzen in die freigewordenen Stellen der Kästen zu pflanzen, so haben Sie auch im Herbst und Winter noch etwas eigenes Gemüse auf dem Balkon und können im Winter ihren eigenen Grünkohl oder Rosenkohl genießen.
Zwischen dem Obst und Gemüse wachsen auf meinem Balkon die üblichen Balkonblumen, was auch recht schön aussieht, dazu aber mehr unter dem Thema Beispiele – Bepflanzung meiner Balkonkästen oder auf meiner Homepage in den Tagebüchern.
Nun gilt es aber erst einmal zu überlegen: Welche Pflanzen nehme ich für meinen Balkon/meine Terrasse und wie viel möchte ich wovon pflanzen? Geht es nur um ein paar wenige Pflanzen von einer Sorte, so macht es Sinn, sich zur Pflanzzeit entsprechende Pflanzen auf einem Wochenmarkt oder im Gartencenter, bzw. Onlineversand zu besorgen. Sind es hingegen ausgefallene oder auch alte Sorten, die Sie anpflanzen möchten, müssen Sie diese selbst aussäen und heranziehen. Aber auch das macht Spaß und ist besonders für kleine Kinder ein tolles Erlebnis!
Ich kann Ihnen wirklich empfehlen, gerade bei Gemüse für Balkonkästen oder Kübel, F1-Hybriden anzuschaffen. Diese bekommen Sie in gut sortierten Gartencentern oder bei Online-Pflanzencentern. Hin und wieder hat man auch auf einem Wochenmarkt Glück und findet dort zur Pflanzzeit vorgezogene Gurken-, Tomaten-, Paprika- und/oder Melonen-Pflanzen als F1-Hybriden. Wie schon erwähnt, haben diese F1-Hybriden den wesentlichen Vorteil, dass sie nicht so anfällig für die üblichen Krankheiten sind, robuster sind und auch kräftiger wachsen.
Einzelne F1-Hybriden zum Teil auch sehr ausgefallener Sorten bekommt man (zur Pflanzzeit) bei Pflanzenversendern wie zum Beispiel Bakker, Baldur, Tom-Garten usw., aber auch Amazon ist während der Pflanzzeit in diesem Bereich sehr gut sortiert. Ebenso sind alle diese Anbieter auch in Sämereien sehr gut sortiert und führen ein recht umfangreiches Angebot.
Einige Online-Anbieter haben zur Pflanzzeit auch kleine gemischte Sortimente in Ihrem Angebot, die circa vier bis sechs unterschiedliche Pflanzen umfassen, wie zum Beispiel Snack-Paprika, Balkon-Tomate, Snack-Gurke, Mini-Aubergine etc., sodass man nur jeweils eine Pflanze pro Sorte bekommt, dafür aber einen fertigen kleinen Mix für seinen Balkon zur Verfügung hat.

Weiter geht es im Buch ...

Dieses Taschenbuch ist exklusiv im Online-Shop der Autorin erhältlich: Mein Nasch-Balkon - Sonderedition

Mehr über und von Elisabeth Mecklenburg auf ihrer Website.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen