5. Februar 2019

'Zuckersucht' von Felix Bogner

Kindle | Tolino | Taschenbuch
Wie die Sucht nach Zucker Deine Gesundheit zerstört und was Du dagegen tun kannst um ein zuckerfreies Leben zu beginnen

Zucker ist das weiße Gift, dass uns krank macht!
Kommt Dir das bekannt vor?
Du fühlst dich ständig ausgelaugt und müde?
Du hast immer wieder das Verlangen nach was süßem?
Du leidest an Übergewicht?
Du belohnst Dich gerne mit Süßgkeiten?

Wenn Du nur eine Frage mit ja beantwortet hast, solltest Du diesen Ratgeber über Zuckersucht lesen!

Dieses Buch zeigt:
- Wie Du Deine Gesundheit durch die Reduktion von Zucker dramatisch verbessern kannst.
- Mit welchen Tricks die Lebensmittelindustrie versucht, uns Zucker in versteckter Form in allen möglichen Produkten unterzujubeln.
- Welche Lebensmittel besonders viel versteckten Zucker enthalten.
- Welche Zuckerersatzmittel sind gut oder schlecht?
- Die enormen gesundheitlichen Vorteile einer zuckerfreien Ernährung.
- Zuckerfreie Rezepte für Frühstück, Mittagessen und Abendessen.
Und vieles mehr!

Leseprobe:
Die Gefahren, die Zucker auf Deinen Körper hat
Zucker schädigt den Körper auf vielfältige Weise. Es gibt nur wenige Organe, die durch den über reichlichen Konsum von Zucker, wie er bei uns zur Norm geworden ist, nicht geschädigt wird. Zucker ist dabei, das Rauchen als größtes Risiko für die Gesundheit auf den zweiten Platz zu verdrängen. Weltweit steigen die Zahlen der Übergewichtigen, Diabetiker und Bluthochdruck Kranken. Sehen wir uns an, wie Zucker im einzelnen Deine Gesundheit schädigt und welche typischen Krankheiten durch den hohen Zuckerkonsum entstehen.

Übergewicht
Es ist noch gar nicht lange her, da haben die meisten noch jeden Tag 8 Stunden lang oder länger körperlich gearbeitet. Damals wäre es vielleicht noch möglich gewesen, trotz des Konsums größerer Mengen Zucker halbwegs gesund zu bleiben. Denn der Energiebedarf war recht hoch. Körperliche Arbeit sorgt dafür, dass die Muskeln große Mengen Zucker verbrauchen. Dadurch sinkt der Blutzuckerspiegel und der Körper kann den Zucker loswerden.
Inzwischen verbringen wir den größten Teil unserer Arbeitszeit damit, auf Bildschirme zu schauen und auf einem Stuhl zu sitzen. Wir verbrauchen dabei nur wenig Energie und müssten eigentlich weniger Süßes und Fettes verzehren, als unsere Großeltern. Aber das genaue Gegenteil ist der Fall. Wir essen mehr Zucker als jede andere Generation. Der Körper kann diese großen Mengen an Zucker nicht sinnvoll verwerten. Und was passiert mit dem überschüssigen Zucker? Er wird prompt in Körperfett umgewandelt. Deshalb gibt es auch immer mehr übergewichtige Menschen.
Natürlich ist der Zucker nicht die alleinige Ursache für Übergewicht Auch wer viel frittiertes Fastfood zu sich nimmt oder andere sehr energiehaltige Speisen, wird über kurz oder lang zunehmen. Es kann aber kein Zweifel daran bestehen, dass Zucker einer der entscheidenden Dickmacher ist. Es ist sicherlich kein Zufall, dass in den Ländern, in denen besonders viele Softdrinks getrunken werden, wie z. B.den USA oder Mexiko, besonders viele Menschen an Übergewicht leiden.

Entzündungen und Fettleber
Zucker fördert die Entstehung von Bauchfett. Und zwar nicht das schwabbelige Fett, dass sich unter Haut bildet. Vielleicht kennst Du Menschen, die einen dicken, runden Bauch haben, der aber irgendwie relativ hart und fest ist. Der klassische Bierbauch eben. Diese Art von Bauchfett ist besonders gefährlich.
Denn diese Fettzellen befinden sich im inneren des Körpers zwischen den Organen . Es handelt sich dabei um das sogenannte braune Bauchfett. Dieses Fett dient eigentlich dazu, dass die Organe gut gepolstert sind und vor Stößen geschützt sind.
Wenn sich diese Fettzellen durch übermäßige Zuckerzufuhr zu sehr vermehren, kommt es zu einem gefährlichen Effekt. Denn dieses Fettgewebe ist hormonell aktiv. Es schüttet Hormone und Botenstoffe an, die Entzündungen überall im Körper fördern. Alle Arten von Entzündungen werden durch diese Hormone begünstigt. Leberentzündungen, Entzündungen der Blutgefäße, vor allem auch Entzündungen der Gelenke. Damit ist Zucker nicht nur ein Mineralienräuber, der die Knochen weich macht, er fördert auch den Verschleiß, die Zerstörung und Entzündungen der Gelenke.
Das überreichlicher Alkoholkonsum zu einer Verfettung der Leber mit chronischer Entzündung führt, hat wohl jeder schon einmal gehört. Das Endstadium dieser Krankheit ist die Leberzirrhose und letztlich das Leberversagen. Seit Etwa der Jahrtausendwende gibt es aber immer mehr Menschen, die unter einer chronisch entzündeten Fettleber leiden, ohne dass sie deswegen viel Alkohol trinken. Tatsächlich kann auch Zucker die Leber auf ähnliche Weise schädigen wie Alkohol. Ganz besonders Fruchtzucker scheint die Fetteinlagerung in die Leber zu begünstigen. Und wir nehmen immer mehr Fruchtzucker zu uns. Anfang der siebziger Jahre förderten die USA systematisch den Anbau von Mais. Man fand heraus, dass man aus Maisstärke einen preiswerten Sirup gewinnen kann, den High-Fructose-Corn-Syrup (HFCS).
Ein Gemisch aus Fructose und Glucose, also Fruchtzucker und Traubenzucker, dass man wunderbar in der Lebensmittelindustrie verarbeiten konnte. Dieser Sirup enthält einen hohen Anteil an Fruchtzucker. Fruchtzucker kommt in der Natur ansonsten nur in Honig und reifen Früchten vor. Durch die Entdeckung des HFCS konnte man erstmals Fruchtzucker preiswert in unbegrenzter Menge herstellen. Der Sirup war preiswert und ließ sich gute verarbeiten und verdrängte in den USA zusehends den normalen Rohr- und Rübenzucker vom Markt. Aufgrund seiner flüssigen Beschaffenheit lässt dieser Zucker sich sehr gut dosieren und zum Beispiel in der Getränkeindustrie optimal verarbeiten. Denn er muss nicht wie herkömmlicher Kristallzucker erst in Wasser aufgelöst werden.
Fruchtzucker in großen Mengen wird vom Körper aber sehr schnell in Fett umgewandelt. Und zwar besonders in das gefährliche, Entzündungen fördernde innere Bauchfett und in Fettzellen, die sich in der Leber einlagern. Damit bildet sich eine Fettleber heraus, ganz ähnlich wie bei Alkoholmissbrauch. Schließlich kommt es zu einer Leberentzündung und einer fortschreitenden Zerstörung des Organs.

Im Kindle-Shop: Zuckersucht: Wie die Sucht nach Zucker Deine Gesundheit zerstört und was Du dagegen tun kannst um ein zuckerfreies Leben zu beginnen.
Für Tolino: Buch bei Thalia




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen