26. Juni 2020

'Anything for you: Woodland Academy III' von Marcella Fracciolla

Kindle (unlimited)
Website zum Buch | Autorenseite
Maya und Luke, Nate und Lana. Geschichten, die niemals hätten passieren dürfen – aber danach geht es im Leben ja meistens nicht.

Maya wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich frei zu sein. Und mit Luke an ihrer Seite fühlt sie sich zum ersten Mal so stark wie nie zuvor. Aber wird es ihr tatsächlich gelingen, dem Netz aus Lügen und Intrigen, das seit jeher ihr Leben bestimmt, zu entkommen? Oder wird Nate ihr einen Strich durch die Rechnung machen? Und welche Rolle spielt Lana dabei?

Fragen über Fragen – und nur ein Happy End in Sicht. Aber für wen?

Anleser:
»Hier stehen wir nun, an der Schwelle zur Zukunft. Sie ist keine ferne Realität mehr. Heute fängt alles an. Als Kinder kamen wir ins Internat, als Erwachsene gehen wir davon. Alles, was wir in den vergangenen Jahren gelernt haben, dient uns als Plattform für das, was jetzt auf uns zukommt. Einige von uns werden ein College besuchen, andere direkt in die Arbeitswelt eintreten. Sicher ist, dass jeder seinen eigenen Weg gehen wird. Aber wohin uns dieser auch führen mag, was uns mit Sicherheit erwartet, sind Herausforderungen. Von nun an müssen wir die Verantwortung für unser Handeln tragen. Es ist wichtig, dass jeder Einzelne diesen Herausforderungen mit erhobenem Haupt und offenem Herzen begegnet und sich nicht vor der Verantwortung scheut.« Maya macht eine bedeutungsvolle Pause und dreht sich verstohlen zu Luke um. Dieser Teil ihrer Rede gilt offensichtlich ihm.
Was andere nicht bemerken, fällt mir sofort auf, schließlich sind unsere Geschichten eng miteinander verwoben. Und ich habe keine Ahnung, wie ich in dieses Netz aus Geheimnistuereien, Lügen und Machtspielchen gelangt bin. Es passt überhaupt nicht zu mir, habe ich mich doch ein Leben lang bemüht, nicht aufzufallen und möglichst unbehelligt durch den Alltag am Rande der Gesellschaft zu kommen. Woodland Academy war meine Chance, und ich habe sie genutzt. Nach dem Sommer werde ich Kommunikationswissenschaften in Illinois studieren, mit einem Vollstipendium. Die jahrelange Arbeit hat sich gelohnt, und mein Traum wird endlich wahr. Aber warum habe ich dann einen Stein im Magen?
Mein Blick fällt auf Nate, ein paar Reihen vor mir. Wegen ihm. Immer – alles – wegen – ihm. Er starrt seinen Vater an, der in der ersten Reihe sitzt und seinen Blick erwidert.
In meinem Kopf dreht sich alles. Maya, Nate, Luke und ich, wir sind nichts weiter als Figuren in einem Spiel, das keiner von uns richtig beherrscht. Ein falscher Schachzug, und alles ist verloren.

Blick ins Buch (Leseprobe)

Keine Kommentare:

Kommentar posten